FIFA: Transparenz ist unerwünscht

Sepp Blatter und dem Fußball-Weltverband droht der nächste Skandal. Diesmal geht es um die Bezahlung der Funktionäre, teure Flüge und Luxushotels.

…Das mag man unmodern finden oder ungeschickt. Aber aufregen wird sich kaum einer darüber. Typisch Fifa, werden die meisten sagen und abwinken. Ja, es ist uns mittlerweile scheißegal, was der Monopolverein des Weltfußballs alles anstellt. Oder gibt es hier in Fußballland irgendjemanden, der noch an das Gute in der Fifa glaubt? Ja, da war doch einer. Theo Zwanziger, der ehemalige DFB-Boss, hat sich in seiner Autobiographie als Blatterversteher geoutet und traut dem Schweizer doch glatt eine Reform des Weltverbandes zu.

http://www.taz.de/Kommentar-Geld-und-Fifa-Funktionaere/!140931/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fußball veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s