Abriss ohne Ankündigung: Zwangsräumungen zur #Fußball-WM

„Uns haben sie nicht eingeladen“: Frauen und die Fußball-WM

Marilene de Paula, für die Heinrich-Böll-Stiftung

Eines Tages im Jahr 2011 bekam die 17 Jahre alte Tochter von Elisangela Sena unangekündigten Besuch von der Stadt: Techniker und der städtische Ordnungsdienst waren gekommen, um das Haus, in dem Mutter und Tochter lebten, abzureißen, da es sich in einem Gefahrengebiet befände. „Sie fragten mich, wem das Haus gehören würde, und ich erklärte, dass meine Mutter nicht zu Hause sei. Sie haben dann gesagt, dass sie mit dem Abriss direkt anfangen würden. Ich sagte nein, dass sie das nicht tun könnten, meine Mutter sei ja gar nicht da.“ Die Panik von Ângel war durchaus berechtigt. Als Elisangela nach Hause kam, war ihr Haus bereits teilweise zerstört. „Als ich hier ankam, war das Haus voller Wasser, sie hatten schon alle Wasserleitungen heraus gerissen. Überall standen Arbeiter von der Stadt mit Vorschlaghämmern. Ich habe dann versucht, eine Frist auszuhandeln. Um überhaupt Zeit zu haben, eine neue Unterkunft zu finden. Wir wussten ja nicht, wohin. Wo sollten wir denn hin, etwa einfach auf die Straße? Einer sagte dann zu meiner Tochter: „Rede mit deiner Mutter, sie ist sehr dickköpfig. Sag ihr, sie soll das Haus verlassen, das ist besser, sonst wird sie noch verletzt. Da bekam ich dann große Angst, denn da war ja auch viel Polizei. Wenn ich nicht freiwillig ginge, dann würde ich mit Gewalt entfernt. Als sie das sagten, wurde mir klar, dass es hier nicht mit rechten Dingen zuging. Das war illegal.“

http://www.kooperation-brasilien.org/de/kick-for-one-world/aktuelles/uns-haben-sie-nicht-eingeladen-frauen-und-die-fussball-wm

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Auswirkungen der WM veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s