Erste Gewinner der #WM stehen fest: Bewegung der obdachlosen Arbeiter wollen eigene „Hexa Campeão“

»Wir sind Leute der Tat« Der Bewegung der obdachlosen Arbeiter MTST gelingt während der WM ein echter Erfolg

FOTO: Mídia NinjaFoto: Mídia Ninja

Henrique Sater ist 24 und Mediziner, er arbeitet aber für die »Movimento dos Trabalhadores Sem Terra« (MTST). Diese Bewegung (wörtlich: der bodenlosen Arbeiter) ist eine der stärksten Massenbewegungen. Obdachlose und Arme besetzen dabei gezielt leerstehende Gebäude und Flächen, um sie für sich zu erschließen. Sater berichtet Jirka Grahl im nd-Gespräch, wie die MTST die WM nutzen konnte.

Mehr bei: Neues Deutschland

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Brasilien, Proteste veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s