Warnung vor „Wahl-Putsch“ gegen Rousseff in Brasilien

Tausende klagen konzertierte Kampagne rechter Kräfte, Medien und der USA gegen die regierende Arbeiterpartei (PT) an. Präsidentin bittet um Hilfe

Von Harald Neuber amerika21

inverta_amerika21Brasília. Wenige Tage vor der mit Spannung erwarteten Stichwahl in Brasilien haben linksgerichtete Intellektuelle, Aktivisten und Politiker vor politischen Manipulationen gewarnt, um eine Wiederwahl der amtierenden Präsidentin Dilma Rousseff von der Arbeiterpartei (PT) zu verhindern. Eine entsprechende Erklärung zu einem „Wahl-Putsch“ war erstmals von dem brasilianischen Internetportal Inverta veröffentlicht worden. Darin werfen die Autoren und Unterzeichner rechtsgerichteten Kräften, privaten Pressekonzernen und ausländischen Akteuren vor, eine Allianz gebildet zu haben, um die öffentliche Meinung in massiver und antidemokratischer Weise zugunsten der oppositionellen sozialdemokratischen Partei (PSDB) zu beeinflussen…

mehr: amerika21

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Präsident_innenschaftswahlkampf 2014 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s