Jungle World: Recht auf Innenstadt – Hausbesetzer_innenszene in São Paulo

Mehr als eine Million Menschen in São Paulo sind obdachlos. Gleichzeitig stehen Hunderttausende Wohnungen leer. Für viele Familien bleibt die Besetzung von Wohnraum die einzige Alternative, um nicht in die Favelas verdrängt zu werden. Ein Besuch bei einigen der mittlerweile 80 besetzten Häuser im Zentrum der Stadt.

von Niklas Franzen, jungle world

jungle_world_spEine Klappe geht auf. Zwei Augen blicken hinter der Holzwand hervor. Die Klappe schließt sich wieder und eine Tür öffnet sich. »Herzlich willkommen im Cine Marrocos«. Douglas Gomes hat kindliche Gesichtszüge und einen akkuraten Kurzhaarschnitt. Der 38Jährige ist einer der Sprecher der Obdachlosenbewegung Movimento sem-teto São Paulo (MSTS), die seit vergangenem Jahr mehrere Gebäude im Zentrum von São Paulo besetzt hält. Das Cine Marrocos befindet sich im Herzen der Innenstadt, direkt gegenüber dem altehrwürdigen Opernhaus Teatro Municipal. Zwei riesige Banner an der Fassade begrüßen die Besucherinnen und Besucher schon von weitem. Eine bemalte Holzwand sperrt das Gebäude von der Straße ab…

jungle-world

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Brasilien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s