Crise da água no Brasil: QUEM USA A ÁGUA?

ana_usodeagua
Apesar das críticas e da falta d’água que já causa rodízios e racionamentos em centenas de municípios, o governo pouco fala sobre o uso consciente da água e necessidade de proteger as matas ciliares – fundamentais para proteção de córregos e rios. Será porque os maiores „gastadores“ de água e „destruidores de matas ciliares“ são a agricultura e pecuária?

Chega a hora em que tais setores precisam ser pressionados a repensar que „modernidade“ não é depender de semente transgênica e sim ter um modelo sustentável, que gere lucro sim, mas que possa se manter ao longo das décadas e permitir a vida no estado.

Água, sua linda

Veröffentlicht unter Wasser | Kommentar hinterlassen

Fussballbildchen sammeln: Was hat Carlos Mozer im #tatort zu suchen? Ermittlungen laufen.

mozer

Veröffentlicht unter (Fußball)Bildchen sammeln | Kommentar hinterlassen

Stadt als Pulverfass: David Harvey in São Paulo

von Niklas Franzen, taz.blogs

taz_harveyWeltweit schreitet die Verstädterung voran. Seit 2008 leben zum ersten Mal mehr Menschen in der Stadt als auf dem Land. Nicht nur Stadtforscher*innen sind sich sicher, dass sich soziale Kämpfe zukünftig primär in den Metropolen abspielen werden.

„Heutzutage ist die Urbanisierung der größte Stabilisator des Kapitalismus“, sagt David Harvey im überfüllten Kulturzentrum CCSP in São Paulo. Der britische Marxist war im  November 2014 der Einladung des linken Verlags Boitempo gefolgt, um sein neues Buch „Marx‘ Kapital lesen“ vorzustellen und über die Folgen kapitalistischer Stadtentwicklung zu diskutieren. Mit der von der Partie: die Professoren Nabil Bonduki und João Whittaker, Guilherme Boulos von der Wohnungslosenbewegung MTST und die Bewegung für kostenlosen Nahverkehr MPL.

Bereits im vergangenen Jahr tourte Harvey durch das größte Land Südamerikas und lockte tausende Zuschauer an. In kaum einem anderen Land wird der „Starmarxist“ so gerne und häufig rezipiert wie in Brasilien. Auch in São Paulo hat sich zwei Stunden vor Beginn hat sich eine lange Schlange vor dem schicken Kulturzentrum gebildet. Das junge Publikum klebt förmlich an den Lippen Harveys, der stilbewusst ein knallrotes Hemd trägt…

alles bei: taz.blogs

Veröffentlicht unter Brasilien | Kommentar hinterlassen

extra3: Der Sepp Blatter-Song zur FIFA Kandidatur 2015

Veröffentlicht unter Fußball, Video | Kommentar hinterlassen

Urban oder rural – wo finden die sozialen Kämpfe Brasiliens heute statt?

mais1cafe_urban_ruralnachzuhören bei: mais um café

Veröffentlicht unter Audio | Kommentar hinterlassen

Abpfiff. Eine kritische Bilanz der Fußball-#WM2014 von Thomas Fatheuer & Christian Russau

abpfiff_analyse_fussball-wmIm Oktober endete in Brasilien ein langes politisches Jahr: Bei den Präsidentschaftswahlen wurde mit einer denkbar knappen Mehrheit von 51,64 Prozent Amtsinhaberin Dilma Rousseff wiedergewählt, das knappste Ergebnis der letzten Jahrzehnte. Begonnen hatte das lange Jahr im Juni 2013, als während des Confederations Cup zur allgemeinen Überraschung Millionen BrasilianerInnen auf die Straße gingen und protestierten. Und dazwischen lag die WM – genauer gesagt: die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™ der Männer. Das größte Medienevent des Planeten ist so sehr wie noch nie in den Strudel unruhiger Zeiten geraten und selbst zum Gegenstand von Protesten geworden, dass das Modell Fifa-WM Brasilien wohl nicht unbeschadet überstanden hat. Aber hat die WM auch die Wahlen in Brasilien beeinflusst? Viele hatten geglaubt, dass ein Ausscheiden der seleção zu einer Niederlage der Präsidentin bei den Wahlen führen könnte. Das ist nicht geschehen – die Präsidentin mag für vieles verantwortlich sein, aber die Mannschaft hatte Trainer Luiz Felipe Scolari aufgestellt, nicht sie…

runterladbar bei: Rosa Luxemburg Stiftung

Veröffentlicht unter Auswirkungen der WM, Fußball, Publikationen | Kommentar hinterlassen

20 de Novembro – Dia Nacional da Consciência Negra

dia da conscienca negra

Veröffentlicht unter Rassismus | Kommentar hinterlassen